• <p>Motorsportautos auf der Rennstrecke</p> Copyright:
Diese Seite vormerken

ADAC GT Masters

Fans starten beim ADAC GT Masters am Red Bull Ring in den Motorsportsommer 2021

Am kommenden Vatertags-Wochenende ebnet das ADAC GT Masters den Weg für Zuschauer an den Red Bull Ring. Der Motorsport-Sommer 2021 am Spielberg nimmt volle Fahrt auf! Mit zahlreichen rotweiß-roten Piloten und Teams steht einem großartigen Rennwochenende inklusive Publikum auf den Tribünen nichts mehr im Weg. Neben GT3-Supersportwagen von Audi, BMW, Corvette, Lamborghini, Mercedes und Porsche sorgen zusätzlich die ADAC Formel 4, der Porsche Carrera Cup Deutschland, die ADAC TCR Germany und die ADAC GT4 Germany für Renn-Action. Tickets für beide Renntage am 12. und 13. Juni gibt es unter www.projekt-spielberg.com/ticket-station und vor Ort an den Tageskassen!


Sieben rot-weiß-rote Sieganwärter. Durch und durch österreichisch präsentiert sich das YACO Racing Team mit dem Oberösterreicher Simon Reicher und dem Tiroler Norbert Siedler im Audi R8 LMS bei den Heimrennen des ADAC GT Masters 2021 am Red Bull Ring. Grasser Racing kämpft mit vier Lamborghini Huracán GT3 um Punkte in der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft. Für die Knittelfelder ist auch der Tiroler Clemens Schmid am Start. Der Local Hero Klaus Bachler aus Unzmarkt teilt das Cockpit eines Porsche 911 GT3 R mit der Schweizerin Simona de Silvestro. Mit dem Titelverteidiger Christian Engelhart (GER) ist der Oberösterreicher Thomas Preining wieder im Starterfeld der Rennserie. Zudem komplettieren die beiden Wiener Mick Wishofer (Porsche) und Constantin Schöll (Mercedes) die rotweiß-rote Armada.


Österreicher trumpfen in Partnerserien auf. Wie schon 2020 gibt Nico Gruber in der ADAC TCR Germany Gas. Mit einem Podestplatz in Oschersleben kommt der Oberösterreicher als Gesamt-Dritter in die Steiermark. Stark vertreten im TCR-Starterfeld ist das österreichische Team Wimmer Werk Motorsport mit drei Cupra Leon Competición, pilotiert von Günther Benninger, Eric Scalvini (ITA) und Christian Voithofer, sowie mit einem Audi RS3 LMS TCR, den Peter Gross lenkt. Außerdem sind Sandro Soubek im Audi (Mair Racing Osttirol), sowie Andreas Höfler und Mario Klammer (beide Opel) für Österreich im Einsatz. Rot-weiß-rot leuchtet es auch in der ADAC GT4 Germany auf: 2021 gibt mit Razoon - more than Racing ein österreichischer Rennstall sein Debüt. Das Team aus Eggersdorf bei Graz und der steirische Pilot Leo Pichler freuen sich auf das Heimrennen mit ihrem KTM X-Bow GT4. Im Porsche Carrera Cup Deutschland geht der gebürtige Steirer Christopher Zöchling an den Start.


Tickets für 12. und 13. Juni am Spielberg. Wochenend- und Tagestickets gibt es noch bis Freitag, 12:00 Uhr, unter www.projekt-spielberg.com/ticket-station sowie am Samstag und Sonntag, jeweils von 08:00 bis 16:00 Uhr, vor Ort an der Tageskassa. Beim Zutritt zum Veranstaltungs-Gelände ist ein gültiger Nachweis über die Erfüllung der „3-G-Regel“ (getestet, geimpft, genesen) erforderlich.

Ein Testangebot (Antigen- & PCR-Test) wird vor Ort gegen Entgelt angeboten. Anmeldung und Infos unter www.teststrasse.at.

Alle Infos, Tickets & Zeitplan unter www.projekt-spielberg.com und unter www.adac.de/gt-masters.