Artikel Test

  • <p>Mit dem Skidoo am Red Bull Ring unterwegs.</p> Copyright:
Diese Seite vormerken

Winter am Ring

Winter am Ring l Red Bull Ring Fahrerlebnisse l Porsche l KTM X-Bow l Winter Training mit dem eigenen Auto Enduro & Trial l Schneemobile & Buggies l Offroad Winter Training l Langlauf & Biathlon l Start am 21. November

Ab 21. November wird mit Boliden aus dem Red Bull Ring Fuhrpark oder mit dem eigenen Auto der PS-Leidenschaft bei winterlichen Fahrerlebnissen freier Lauf gelassen!

Das Lenkrad trotz schwieriger Bedingungen fest im Griff haben Teilnehmer von Winter Trainings mit professionellen Instruktoren. Aus eigener Kraft bezwingen Langläufer bei geeigneter Schneelage die 4,3 Kilometer lange Rennstrecke. Biathleten finden im Fahrerlager-Areal die perfekte Piste bei jeder Witterung und können an einer wettkampftauglichen Schießanlage trainieren. 

Am Red Bull Ring stehen zahlreiche verschiedene Winter Trainings – mit eigenem Fahrzeug oder Boliden aus dem hauseigenen Fuhrpark – zur Auswahl. Unter der Anleitung professioneller Instruktoren können PS-Fans einerseits ans Limit gehen und ihr fahrerisches Können bei winterlichen Bedingungen im Straßenverkehr perfektionieren. Die Palette reicht von Erlebnisrunden im Driving Center mit Porsche Cayman S, KTM X-Bow oder Mitsubishi EVO IX bis hin zu Offroad Winter Trainings und Ausritten mit Winter-Buggies, Schneemobilen sowie bei „Enduro on Ice: Snow Attack“! Wem ein Fahrerlebnis allein nicht genug ist, sollte sich für eine Teilnahme am Adrenalintag – Winter Edition entscheiden. Hier durchlaufen Motorsportfans im Fahrerlager des Red Bull Ring zahlreiche PS-starke Stationen. Für jede Vorliebe ist das perfekte MotorsportPaket geschnürt. Per E-Mail an fahrerlebnisse@projekt-spielberg.com gibt es detaillierte Informationen zu allen Angeboten bei Winter am Ring.


Winterspaßerlebnisse am Spielberg

Wer eine internationale Rennstrecke einmal aus nächster Nähe kennenlernen möchte, hat auf Österreichs Grand-Prix-Kurs nicht nur im Sommer mit dem Rad oder beim Laufen die Chance dazu. Bei geeigneter Witterung umrunden Langläufer die 4,3 Kilometer lange Strecke. Je nach Schneelage sind mehrere Loipen gespurt. Im Fahrerlager, können Biathleten ab 21. November bei jeder Witterung an einer wettkampftauglichen Schießanlage mit Lasergewehren trainieren. Die Zielscheiben mit Durchmessern von 4,5 cm (liegend) bzw. 11,5 cm (stehend) entsprechen internationalen Richtlinien. Der Spielberg ist mit Equipment für jede Wetterlage gerüstet. Ausgeliehen werden können Langlaufausrüstung, Skiroller, Rollerskates, Protektoren und Helme. Zudem findet von 29. bis 30. Jänner 2021 das Buff Biathlon Camp bereits zum zweiten Mal am Red Bull Ring statt. Hier haben Biathlon-Begeisterte am Red Bull Ring die Chance, diesen Sport an der Seite der olympischen Medaillengewinner Christoph Sumann und Daniel Mesotitsch kennenzulernen und an ihrer Technik zu feilen. Ob Anfänger oder Profi – das Buff Biathlon Camp ist für jedermann geeignet. Wie viel Schnee liegt, welche Winterspaßerlebnisse auf die Besucher warten, darüber informieren ab 21. November das täglich aktualisierte Ampelsystem unter www.projekt-spielberg.com und die „Winter-Hotline“ unter +43 3577 202 27030

Indoor Trial Anlage

Damit noch lange nicht genug! Die Boxen des Red Bull Ring bleiben in den Wintermonaten natürlich auch nicht leer. Aufgebaut ist dort eine Indoor Trial Anlage mit zahlreichen Sektionen mit allen Schwierigkeits-Graden für Anfänger und Profis. Erfahrene Instruktoren bringen jedem, der zum ersten Mal ein Trial Bike ausprobiert, Schritt für Schritt das Handling bei. Auch in dieser Saison können junge Trial-Fans mit Oset Kinder-Trial-Bikes diese Sportart für sich entdecken. Mit „Crazy Karts“, speziellen Drift-Karts für Kinder ab 7 Jahren, und mit „Kids Racer“ ist auch für die jüngsten Besucher bestens gesorgt!

Wintererlebnisse

Zu einem perfekten Wintererlebnistag mit der ganzen Familie gehört auf dem Red Bull Ring eine Rodelpartie beim Schönberghof, Eisstockschießen auf einer Synthetik-Bahn oder der entspannende Ausklang am Bullen-Winterwanderweg, der zum Stier aus Stahl ins Zentrum der Rennstrecke Racketsport-Fans kommen am Red Bull Ring ebenfalls voll auf ihre Kosten. Mit Spielfeldern in den Boxen der Rennstrecke werden auch in diesem Winter die Garagen internationaler Motorsport-Boliden kurzerhand zu Padel-Plätzen umfunktioniert. Von 21. November 2020 bis 21. Februar 2021 haben wieder alle die Chance, ihre Skills beim Training in den Boxen zu verbessern, um sich optimal auf das auch heuer wieder stattfindende „Kleine Zeitung Tennis in the Box“-Turnier vorzubereiten. Bei diesem Turnier steht einmal mehr der Spaß im Vordergrund und es warten großartige Preise auf alle Teilnehmer. 

Kabarett am Ring

„Goldfisch“ – Manuel Rubey, 19. Februar 2021. Ein Katastrophenszenario seines eigenen Ichs: Um nicht weniger geht es in Manuel Rubeys Solo-Debüt. Allein gelassen von der Ehefrau, den Kindern und dem Hund, bleiben nur der Goldfisch der Tochter und er selbst übrig. Da er aber an der modernen Volkskrankheit Prokrastination („Aufschieberei“) leidet, schafft er es nicht einmal, die lebenserhaltenden Maßnahmen für den titelgebenden Goldfisch auf die Reihe zu bekommen. „Eine gelungene Mischung als Nabelschau, semiautobiografischem Humor und intelligenter Deutung der Gegenwart, die Rubey hier fast schon schüchtern vom Stapel lässt“, schreiben die Salzburger Nachrichten. „Man kann zwei Stunden lang getrost mit ihm mitleiden und darüber lachen, wie der ‚vielseitig desinteressierte’ verhinderte Privatier seinen Eltern vorwirft, dass sie ihm keine Millionen vererbt haben, aber hinter all dem steckt natürlich durchaus ernste Gesellschaftskritik, verpackt in sanft vorgetragenen, aber tiefschwarzen Humor. Dass Rubey auch noch gut singen kann, rundet das Ganze ab“, so die Wiener Zeitung. 

„Ich werde das Gefühl nicht los“ – Klaus Eckel, 20. Februar 2021. Kennen Sie auch diese Liebe, die man empfindet, wenn auf der Autobahn ein hupender Porsche Cayenne hinten auffährt? Und dafür muss man gar kein Motorsport-Fan sein! Oder ist es bei Ihnen eher die Panik, dass die Pubertät Ihrer Tochter vielleicht vorbei sein könnte? Oder die Sehnsucht, den eigenen Eltern endlich ähnlicher zu werden? Falls Sie diese Gefühle nicht kennen, dann sind Sie bei Klaus Eckel richtig (falls schon, dann auch). Der vielfach ausgezeichnete Kabarettist schießt in seinem neuen Programm ein sarkastisches Pointen-Feuerwerk in unsere Welt der Emotionen und Gefühle rund um Liebe, Zufriedenheit und Neid. Von einem „höllischen Spaß“ schreibt die Kleine Zeitung, von „klugem Kabarett“ der Standard und der Kurier von einem „bissigen, tiefgründigen Abend voller Witz“. Sie kennen die Zuversicht, wenn Sie dem amerikanischen Präsidenten bei einer Rede zuhören? Nicht? Dann wird Klaus Eckel Sie mit Sicherheit zum Lachen bringen.